Samstag, 13. September 2014

428.

Robusta-Aufruhr...

Hi Leute!

BOAH! In den letzten zwei Wochen hat sich die Blogoezese ja wirklich vorbildlichst ausgetobt, was den Robusta-Preis 2014 betrifft. Von "Wie alles begann"-Postings auf katholon und geistbraus über simple Hinweise und Links bis hin zu ausgefeilten Nominierungs-Begründungen, schamloser Werbung und wildesten möglichen Zusatzkategorien ist so ziemlich alles dabei...

Insgesamt 24 Beiträge auf 16 verschiedenen Blogs haben wir aufgespürt und präsentieren sie hier in total willkürlicher Reihenfolge:

Pro Spe Salutis: Der Robusta-Kick, Von der Nominierung

Im Beiboot Petri: Die Blogoezese lebt

Geistbraus: Schwester-Robusta-Preis 2014, Vordemokratische Herrlichkeit noch bis zum 30. September

Einfach entfachend: Categories of most strict Robustance

Braut des Lammes: Es darf nominiert werden

Josef Bordat: Robusta 2014

Demut jetzt: Robusta-Sondernewsticker (Teil 1), Robusta-Sondernewsticker (Teil 2), Robusta-Sondernewsticker (Teil 3)

Katholon: Schwester-Robusta-Preis 2014, Soll das Werk den Meister loben..., Werbeieinblendung - Robusta-Preis

Thomasleser: Yeah! Es gibt ihn wieder!!!, An alle Blogger und Leser !!!

Mein Leben als Rezitatorin und Dichterin: Die Robusta 2014 kommt!

Elsas Nacht(b)revier: Nominierungsphase für die Schwester Robusta 2014

Das hörende Herz: Leute, laßt die Korken knallen...

Sacerdos Viennensis: Wir treffen ernsthafte Vorbereitungen für die Schwester-Robusta-Preisverleihung 2014

Was gibt's denn heute?: Robusta 2014

Papsttreuer Blog: Der Schwester-Robusta-Preis 2014, Der Schwester-Robusta-Preis 2014 - Nominiert!, Der Schwester-Robusta-Preis 2014 - Update

Huhn meets Ei (Hey hey, my my): Robusta 2014: Meine Nominierungen
____________________________________________________________

Andreas von Pro Spe Salutis hat sich in einem Beitrag zur Nominierungsphase Gedanken gemacht:
    Ich nominiere nur blogs, die - soweit ich das überschauen kann - noch nie irgendeinen Preis bekommen haben, obschon sie einen verdienten. Die Blogozese besteht, denke ich, aus drei Gefielden: Einerseits einer Handvoll Erzblogger, dann einem größeren und bedeutungsmäßig etwas "grauen" Mittelfeld (da würde ich mich mal verorten), zuletzt aus einer Reihe etwas randständiger blogs, die man aber kaum "Mauerblümchen" nennen mag. Ansprechendes findet sich jedenfalls auf allen Feldern. Das Maß der Aufmerksamkeit, die sich bei der Abstimmung in der Regel dann in Zahlen (und Preisen) niederschlägt, hängt somit nicht zwingend nur von der Frage ab, wie gehaltvoll eine Seite ist, sondern zum Beispiel auch, wie intensiv sie vernetzt ist und wahrgenommen wird. Gerade wenn die Robusta den Horizont der Blogozese weiten helfen soll, scheint es mir sinnig, wenn nicht der Löwenanteil der Preise (vor allem in den Hauptkategorien) bei den üblich Verdächtigen landet. Von daher möchte ich ermuntern, daß man jetzt und vor allem während der Abstimmung auch jene blogs beschaut und würdigt, die seltener in den Blick geraten und - trotz bemerkenswerter Güte - noch nie irgend' "gepriesen" wurden (ich habe übrigens zuletzt einen Sonderpreis weggetragen und falle mithin durch dieses Raster).
Das ist ein wichtiger, gültiger und interessanter Einwurf. Und er ist als persönliche Strategie sehr nachvollziehbar. Wir meinen aber, daß er sich als Regel wahrscheinlich nicht durchsetzen läßt. Die angesprochenen "Erzblogger" haben in den vergangenen beiden Wettbewerben natürlich fett abgesahnt. Wenn diese Blogs nun bei der Nominierungsphase nicht berücksichtigt werden, dann stürzt das die Betreiber möglicherweise nicht in eine Krise...

Wir haben eben mal beim Herrn Alipius vorbeigeschaut und gefragt, wie er dazu steht, und er meinte:
    "Pöh! Ist mir doch egal, ob die mich nominieren oder nicht bzw ob die für mich stimmen oder nicht... [** goldene-Robusta-Trophäen-aus-dem-Regal-hol-und-abstaub **]... Hab' ich doch gar nicht nötig... [** Schergen-herbeiruf-und-scharfmach **]... Als ob... als ob mein Glück von solchen Umfragen abhängt... [** Familienpackung-Eiscreme-aus-dem-Kühlfach-hol-"No-more-Heroes"-von-den-Stranglers-aufleg-sich-in-Schmollecke-verzieh-und-Tränen-unterdrück **]".
Naja... Okay... Vielleicht nicht der ideale Ansprechpartner...

Jedenfalls: Wenn jetzt die sogenannten Erzblogger nicht berücksichtigt werden, dann befürchten wir, daß die diesjährigen Preisträger sich über die Auszeichnungen vielleicht nicht so richtig freuen können, weil es irgendwie so rüberkommt, als sagten Elsa, JoBo, Alipius und Co. "Wir schnappen uns mal Popcorn und Bier, lehnen uns im Thron zurück und schauen milde auf das sich um Preise balgende Fußvolk hinab".

Andererseits hat Andreas aber auch wieder Recht: Es gibt tierisch gute Blogs da draußen, die eigentlich auch schon lange dabei sind und definitiv mal einen Preis verdient haben.

Also, wir überlassen das einfach der informierten und reifen Leserschaft, und wir denken, daß das auch in dem Sinne ist, wie Andreas es meinte.
____________________________________________________________

Aktueller Nominierungs-Zwischenstand ist übrigens:
  • 152 Nominierungen
  • 84 verschiedene nominierte Blogs
Die Steigung wird also eindeutig flacher, aber die letzen beiden Preisverleihungen haben gezeigt, daß es zum Ende hin nochmal einen kleinen Nominierungs-Endspurt gibt.
____________________________________________________________

KEEP CALM AND PRAY THE ROSARY! EURE PIMPFE!

Kommentare:

NUR EIN KREUZKNAPPE hat gesagt…

Die Blogger "Geisstbraus" und "Josef Bordarf" waren mir
bislang völlig unbekannt.
Ob ich mein Blog dem neuen Trend folgend jetzt in
"Kreudzknabbe" umbenennen sollte?

Die Pimpfe hat gesagt…

Sorry... Wir leiden noch ein wenig unter dem Schule-hat-wieder-angefangen-Schock!

Cicero hat gesagt…

Volles Mitleid!

Andreas hat gesagt…

Andreas denkt, daß es in seinem Sinne ist. Jedenfalls meinte er es so:

http://prospesalutis.blogspot.de/2014/09/sieben-sachen-sozusagen.html

;-)