Samstag, 6. Dezember 2014

344e

GAAK!

(= größte anzunehmende Advents-Katastrophe!)

Na prima! Jetzt hat doch glatt mal kurz mein MacBookPro seinen Geist aufgegeben. Diagnose: Festplatte im Allerwertesten. Anzunehmende Reparaturzeit beim offiziellen Apple-Händler ihres Vertrauens: 14 Arbeitstage, also nicht vor Weihachten.

Natürlich sind alle Bilder und Texte und so auf dem Mac, also auch alle Bilder, die ich bereits für die beiden Blog-Adventskalender gespeichert und bearbeitet hatte. Backup? Nö...

Jetzt kauere ich hier vor einem alten VAIO mit gefühlten 100x75 Bildschirmauflösung und versuche, irgendetwas zu retten.

Die 1-24-Zahlen für den "Was sie damals so trieben"-Kalender konnte ich bereits problemlos vom letzten Jahr herunterladen. Die 1-24-Zahlen für die Pimpfe kriege ich mit Paint irgendwie auch noch hin, wenn ich mir ein Vorlagen-Bildchen aus den letzten Tagen herunterlade. Und dann muß ich irgendwie schauen, daß ich im Internet ein paar Bilder für beide Kalender finde, mit denen ich die restlichen Tage gefüllt kriege.

Photoshop ist natürlich auf dem VAIO keins drauf, also sind meine Möglichkeiten begrenzt. Aber ich will Euch nicht mit zwei unfertigen Adventskalendern hängenlassen, also werde ich alles versuchen...

Kommentare:

weihrausch hat gesagt…

Schhhh.... ade! :-(

kalliopevorleserin hat gesagt…

Für die Zukunft: Kauf Dir eine externe Festplatte und speichere REGELMÄSSIG (will sagen: Mindestens alle zwei Wochen) alles ab, was abzuspeichern geht.
Ich weiß das auch erst nach herbem Verlust.

Monika hat gesagt…

Wer den Schaden hat ...
Es passiert jedem einmal. Dann ist man (war ich) ein paar Jahre klug. Vielleicht sollte ich mal wieder

Anonym hat gesagt…

immer wenn mans nicht brauchen kann, passierts......mir meist an Feiertagen!

Cinderella01 hat gesagt…

Du motivierst mich direkt, sofort, sofort den Migration Manager anzuwerfen .... Noch läuft das alte, aber der neue steht schon da ...