Freitag, 5. Dezember 2014

345d

Sensation!

Christkind schafft Kreuzberg ab!
"Keinen Bock mehr auf grüne Gentrifizierungs-Aristokraten, Antifa-Bananenbieger und Maikrawall-Hipster"

Berlin - In einer aufsehenerregenden Publicity-Aktion ließ gestern am späten Abend das Christkind in der "Markthalle 9" in Berlin-Kreuzberg sein Gesicht auf der unteren Brötchenhälfte eines Organic-Vegan-Burgers erscheinen, der bis zu diesem Zeitpunkt mit höchstem Genuß von Malte P* verschlungen worden war. Entsetzte Aktivisten, Touristen, Migranten, Kreative und Studenten hatten sich kaum um den Essenden geschart, da begann das Gesicht zu sprechen und verkündete, daß Kreuzberg in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember 2014 abgeschafft wird.

"Für diejenigen, die mich nicht kennen: Ich bin das Christkind!" ließ sich die Stimme des blondgelockten, blauäugigen, rotwangigen Kindchenkopfes vernehmen. "Und ich habe einfach keinen Bock mehr auf grüne Gentrifizierungs-Aristokraten, Antifa-Bananenbieger und Maikrawall-Hipster".

Während Protestgeschrei und Hohngelächer laut wurden, riß sich eine zufällig anwesende FEMEN-Aktivistin die Bluse herunter und ließ sich von einx danebenstehenden Personx schnell ein paar Worte auf den entblößten Oberkörper schreiben: "Wem willst Du was vormachen? Jesus war nicht blond und blauäugig!"

Einen Blitzeinschlag später herrschte stille Nacht, während Markthallen-Mitarbeiter hastig mit betretenen Mienen das Aschehäufchen zusammenkehrten und entsorgen.

Das Christkind erklärte, daß aufgrund der vermehrten Beschwerden über Mietpreiserhöhungen küftig alle Mieten in Kreuzberg abgeschafft werden. "Wo keine Mieten, da keine Gebäude!" schloß es mit feierlicher Stimme und wies darauf hin, daß alle Bewohner Kreuzbergs sich am 24. Dezember spätestens um 23.59 Uhr auf ebener Erde befinden müssen, wenn sie sich nicht wegen der plötzlich sich mitsamt Einrichtung auflösenden Bauten aufgrund der Fallhöhe schwere Verletzungen zuziehen wollen.

Die Bewohner Kreuzbergs haben für Diensteg, den 9. Dezember, einen Protestmarsch angekündigt.

* Name von der Redaktion geändert

1 Kommentar:

peccator quidam hat gesagt…

Sie könnten ja geradezu Vatikanist der Tiberente sein! :-)

Gut, daß ich Weihnachten nicht in Preußisch Babel, sondern zu Hause bin!