Freitag, 6. Februar 2015

282b

Oder so...

Die GRÜNEN finden:


Auf eine ganz unautobahnige Art, sondern einfach nur auf über 100.000 Abtreibungen pro Jahr schauend, könnte man natürlich auch sagen:

Kommentare:

kalliopevorleserin hat gesagt…

Ich wüßte jetzt gerne, wer "Wir" sind. Die Grünen? Oder alle Bürger dieses Landes?
Und sind denn wirklich nur die Jungen, Hübschen und Netten Mitglieder "unseres" Landes?

Anonym hat gesagt…

Der Spruch ist doch in beiden Varianten völlig sinnbefreit.
Was passiert denn "ohne euch"? Wird dann dem Rest die Staatsbürgerschaft aberkannt? Verwandelt sich Deutschland automatisch in Bulgarien?
Mann, wie ich diese dummen Slogans HASSE.

NB: Ich quäle mich gerade zum wiederholten Male durch eine Schwangerschaft und kann nur eines sagen: eine Abtreibung sollte natürlich niemals leichtfertig unternommen werden und wird idealerweise auch nicht nötig, weil im Vorfeld ordentlich verhütet wird, aber keine sollte gezwungen sein, eine Schwangerschaft auszutragen und ein Kind großzuziehen, die sie nicht will. Das ist so ein enormes Investment an gedanklicher und seelischer Energie, Zeit, Geld, und fordert die gesamte Person über Jahre und Jahrzehnte. Das ist die totale Grenzerfahrung für eine, die das Kind WILL und bereit ist, sich den Notwendigkeiten zu unterwerfen mehr oder weniger bis zur Selbstaufgabe. Eine Frau, die das nicht will, sollte sich das nicht antun müssen - auch im Hinblick darauf, dass es nicht schön für ein Kind sein muss, in dieser Konstellation aufwachsen zu müssen.