Dienstag, 9. Februar 2016

Hunde sind immer noch menschlicher als Föten!

ARAL, die "politische Vereinigung in den Vereinigten Staaten, deren Hauptziel ein freierer Zugang zu Abtreibungseingriffen und die Aufwertung der Entscheidungskompetenzen von schwangeren Frauen und Mädchen sind (Pro-Choice)", hat arge Schmerzen. Denn beim fünfzigsten Superbowl gab es in der Werbepause einen Spot, der Unerhörtes tat: Er nahm menschliche Eigenschaften und sprach diese einem Fötus zu!


"Das muß man sich echt einmal vorstellen! Diese Lebensschützer schrecken auch wirklich vor keinem noch so miesen Trick zurück! Jetzt tun die schon so, als seien Föten menschlich! Dagegen muß man sich einfach wehren, denn... Hey! Schau mal! Ein Spot mit niedlichen Hunden! Totes adorbs!"


Der Schmerz ist beträchtlich, aber angesichts einer gewissen Abhärtung gegenüber brutalstmöglichen Argumentations- bzw. Rechtfertigungsfehlschlägen aus dem Pro-Choice-Lager nicht unerwartet.

Kommentare:

Herminator hat gesagt…

Obwohl, Doritos mögen eine menschliche Eigenschaft?
*gaaaanz fieses Grinsen*

katholischlogisch hat gesagt…

@Hermator: Amerikaner sind schon auch Menschen. *beschwichtig*
Im Übrigen - ick fasset nich. Hatten die eigentlich irgendwann in ihrem Leben mal Biologieunterricht, die NARAL-Leute? Und selbst wenn nicht - also, wo die kleinen Babys herkommen, wissen sie doch schon, oder?
Ach ja stimmt, das waren ja vor der Geburt keine Babys. Also, ein Siebenmonatskind braucht sieben Monate, um Mensch zu werden, ein Sechsmonatskind - kriegt man ja heute auch schon durch - schafft die Menschwerdung in sechs Monaten, die meisten Leute brauchen hingegen neun Monate...
Wobei, haaaalt, Extrem-Frühchen sind ja in der Regel behindert und also auch irgendwie keine richtigen Menschen, nach NARAL-Ansicht, oder?
Ja, was machen wir da bloß?

Anonym hat gesagt…

Der Doritoswerbespot wurde sogar im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Einer der Moderatoren der Sportübertragung führte ihn in einer der zahlreichen Spielunterbrechungen beispielhaft für die witzigen amerikanischen Werbespots vor.

KingBear hat gesagt…

Auch eine interessante Stellungnahme hierzu (von Simcha Fisher - die ist sowieso toll):

http://aleteia.org/blogs/simchafisher/prolifer-hated-doritos-superbowl/

Der Herr Alipius hat gesagt…

Ja, schon gesehen. Aber trotzdem "Danke" für den Tip!