Montag, 6. April 2015

Des Rätsels Lösung...

Was sollte also nun der ganze Firlefanz mit den durchnummerierten Posting-Titeln, die ganz offensichtlich gnadenlos langsam aber sicher auf die Null zusteuern?

Nun, das Nuller-Posting wäre am 14. November 2015 erschienen, also genau 10 Jahre, nachdem ich auf "rom, römer, am römsten" meinen ersten Beitrag veröffentlicht habe.

Ich hatte ursprünglich vor, mich dann erst einmal zur Ruhe zu setzen (also Blogger-mäßig), durchzuatmen und zu schauen, ob es noch weiter geht und wenn ja, wie.

Jetzt ist aber einiges anders (also nicht mehr so, wie es war) weswegen ich die Zügel schleifen lasse, die Nummern-Titel zu den Akten lege und erst einmal plan- und ziellos weiterblogge. Vielleicht bis zum 14. November. Vielleicht kürzer. Vielleicht bis darüber hinaus.

Kommentare:

kalliopevorleserin hat gesagt…

Wie das mit Plänen so zu gehen pflegt. Sollte ein Geistlicher eigentlich vorher gewußt haben. ;)
Ich freue mich jedenfalls, daß der Countdown nicht weitergeht und nicht automatisch das Ende dieses Blogs bedeutet - und ich schlage vor: Blogge, solange Du was zu bloggen hast.
Auch wenn mein Captcha gerade "execrations" hieß.

Admiral hat gesagt…

Schergen ohne Erzblogger? Unvorstellbar!

Bellfrell hat gesagt…

Endlich kann ich aufatmen! Dieser Countdown hatte ja einen richtigen Weltuntergangscharakter.

Helene hat gesagt…

Aufhören geht gar nicht! Bloggen gehört zu Ihrem Charisma und Talente soll man(n) nützen - zu Nutz und Frommen der Leser und -innen! Danke und Vergeltsgott schon im voraus!!

Jürgen Niebecker hat gesagt…

Also Aufhören, wäre mal innovativ, ja, geradezu modernistisch und natürlich nachkonziliar.
Kurzum: Aufhören ist Pfui.

Marinika hat gesagt…

Na Gott sei Dank! Was wäre denn die Blogözese ohne unseren geschätzten Erzblogger?! Ich würde deine Beiträge vermissen! Freu mich sehr, dass du munter weiterbloggst - hoffentlich weit über den 14. November hinaus! :)

kalliopevorleserin hat gesagt…

Nochmal ganz im Ernste.
Ich sehe Deine Erzbloggerei als eine gute Form der Pastoral. Tatsächlich habe ich hier das ein und andere über den katholischen Glauben gelernt, und ich bin sicher, nicht nur mir geht es so. Hier kann man auch Fragen stellen, Diskussionen folgen, verschiedene Betrachtungsweisen zur Kenntnis nehmen.
Ich fände es nicht nur ein bißchen schade, wenn dies Blog einginge. Es ist eine Bereicherung der deutschsprachigen katholischen Weltd, und warum sollte man eine Bereicherung aufgeben?

Der Herr Alipius hat gesagt…

Okay. Wenn Du das so siehst, dann ermutigt mich das natürlich zu weiteren Taten.

Monika hat gesagt…

Das Blog hat seine XYZ geändert. Ich weiß nicht genau, was. Es riecht anders. Es bewegt sich anders.
Der Ausgangspunkt des Schreibers ist anders. Auch wenn die Intention wohl gleichgeblieben ist. Der tatsächliche Schwerpunkt ist ein anderer. Die Antriebskraft.
Das Schreibtalent blieb unverändert vorhanden.

Ich bin gespannt, was der Schreiber will. Für was er sich entscheidet. Das wird dann gut sein.

Der Kreuzknappe hat gesagt…

Ich hatte ja bereits so gut wie hingeschmissen,
kenne Höhen und vor allem Tiefen mehr als mir lieb ist.
Wenn's irgendwie geht, lieber Bloggerkollege Alipius,
mach weiter auch über den November 2015 hinaus.
Es müssen ja nicht tägliche mehrere Post sein, aber Du
bis Orientierung und Vorbild.
Ich mag gar nicht daran denken, wenn...
Herzliche Grüße!

Der Herr Alipius hat gesagt…

Danke!

Michael hat gesagt…

Als normalerweise nur anonym mitlesendes Schäfchen dieser Pastoral gebe ich dazu meine vollste Zustimmung! Es wäre außerordentlich schade und mir würde etwas wichtiges verloren gehen!

Severus hat gesagt…

Aha! Dacht' ich mir's doch! Schätze, ich muss mal mit den Pimpfen reden ;-))