Freitag, 15. Januar 2016

Lieber "Humanistischer [** hüstel **] Pressedienst",...

ch habe leider keine Wundcreme, die ich Dir für diesen Burn zur Schmerzlinderung zulassen kommen könnte.

Aber ich habe einen guten Ratschlag: Beim nächsten Mal vielleicht einfach mit den Informationen wahrheitsgemäßer umgehen oder in besonders komplexen Fällen (= korrekte Sachlage wäre leicht zu erfahren, könnte aber kostbar zusammengeschmiedetes Weltbild ins Wanken bringen) auch ganz die Finger von der Tastatur lassen.

Gern geschehen.

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Allerdings ging die Meldung nicht (nur) vom HPD verbreitet, sondern auchvon KNA, domradio, kathnet... HPD zumindest hat eine Nachtrag unter dem Artikel, dass es sich um eine Falschmeldung handeln könnte. Einn guter Ratschlag an die christlichen [**hüstel**] Seiten: Beim nächsten Mal vielleicht einfach mit den Informationen wahrheitsgemäßer umgehen oder in besonders komplexen Fällen (= korrekte Sachlage wäre leicht zu erfahren, könnte aber kostbar zusammengeschmiedetes Weltbild ins Wanken bringen) auch ganz die Finger von der Tastatur lassen.

Der Herr Alipius hat gesagt…

Wo ist denn in obigem Artikel eine Information nicht wahrheitsgemäß? Steht dort "Andere Agenturen haben diesen Informationen nicht aufgenommen" (beim HPD fand ich sie zuerst, schon vor 3 Tagen. Hab aber damals erstmal nichts geschrieben, weil ich sehen wollte, wie sich die Sache entwickelt)? Steht dort "HPD räumt nicht ein, daß es sich um eine Falschmeldung handeln könnte" (ein Zusatz, der dort nicht zu finden war, als ich den Artikel vor Tagen las, sondern der erst gestern erschien, nachdem ich diesen Beitrag schrieb)?

Ich find's ja drollig, daß erstens der HPD verteidigt und zweitens den Christen Heuchelei nachgewiesen werden soll. Aber wenn's auf die Art passiert, dann kommt zu einem unseriösen Pressedienst halt auch noch eine wenig ernst zu nehmende Leserschaft hinzu (eine Annahme, die von den Kommentaren unter dem HPD-Artikel nicht grade entschärft wird).

Hans hat gesagt…

Ihre Info ist wahrheitsgemäß, das habe ich nicht bezweifelt. Mit Ihrem Text haben Sie jedoch nicht erwähnt, dass die Meldung auch in anderen Medien genauso falsch dargstellt wurde. Sie haben süffisant NUR HPD kritisiert, weil es in Ihr Weltbild passt. Was Sie vom HPD halten erschließt sich ja leicht aus Ihrem Text. Ich habe Ihre ironischen Aussagen imitiert und auf christliche Seiten erweitert, das war als Stilmittel nicht gut, sehe ich ein. Es ist eine Kopie Ihrer Methode, die ich damit kritisieren wollte. Die Methode wird damit nicht besser, sie bleibt schlecht. Dafür entschuldige ich mich.

"Ich find's ja drollig, daß erstens der HPD verteidigt und zweitens den Christen Heuchelei nachgewiesen werden soll." Nein, ich wollte nicht Christen Heuchelei nachweisen, sondern Ihnen. Weil Sie EINSEITIG nur den HPD kritisierten, sonst niemand. Ich habe auch den HPD nicht verteidigt, mit keinem Wort. Will ich auch nicht. Lesen Sie meinen Text dazu einfach nochmal in Ruhe durch.

Der Herr Alipius hat gesagt…

Die erste deutschsprachige Seite, auf der meines Wissens nach die Nachricht zu finden war, ist der HPD. Dort habe auch ich sie zum ersten Mal gelesen. Als das Ganze dann mehr und mehr als Nebelkerze aufflog und erste Richtigstellungen von bloggenden Kollegen veröffentlicht wurden, hielt ich es für angebracht, auf diese Richtigstellungen zu verlinken. Da diese Richtigstellungen sich nur mit dem HPD beschäftigen (der die Ente im deutschsprachigen Raum in Umlauf gebracht hat) genügt mir das.

Ich habe dies getan, weil ich die Aktion vom HPD falsch fand und finde. Anzunehmen, ich fände dieselbe Aktion auf anderen Nachrichtenportalen weniger falsch, nur weil ich nicht explizit darauf hinwies, daß auch diese die Nachricht ungefragt übernahmen, ist reine Spekulation.

Hans hat gesagt…

Kann ja sein, dass dass der HPD als erstes deutschsprachige Seite die Nachricht verbreitete. Als Sie Ihre Kritik schrieben, war die Nachricht jedoch bereits auf vielen Seiten zu finden, und SIe wussten dies. Kritisiert haben Sie >nur< HPD. >Dieses< Verhalten habe ich kritisiert, (hätte ich jedoch gar nicht, wäre Ihre Kritik nicht so hämisch ausgefallen), nichts anderes. "...hielt ich es für angebracht, auf diese Richtigstellungen zu verlinken." AUch das habe ich nicht kritisiert, sondern: siehe Satz vorher.
"Ich habe dies getan, weil ich die Aktion vom HPD falsch fand und finde". Ja klar. Ordentliche Recherche wäre angebracht gewesen. Finde ich auch. "Anzunehmen, ich fände dieselbe Aktion auf anderen Nachrichtenportalen weniger falsch,..." Selbst das glaube ich Ihnen. "...nur weil ich nicht explizit darauf hinwies, daß auch diese die Nachricht ungefragt übernahmen,ist reine Spekulation." Das nicht. Dafür war Ihre Reaktion zu hämisch und schadenfreudig. Und Ihr Feindbild einfach zu klar.
Wie auch immer, wir brauchen nicht ewig darüber zu streiten, wir haben 2 Meinungen über Ihr Verhalten, lassen wir es so stehen.

Richelieu88 hat gesagt…

Habe mir folgenden Kommentar erlaubt: http://finelinerundkatechismus.blogspot.de/2016/01/humanistische-zerebralphimose.html

Hans hat gesagt…

zu Ihrem Kommentar: Letztendlich war es für mich nicht zulässig, zu kritisieren, weil der hpd grundsätzlich scheiße sei. Und wenn tatsächlich jemand anderer Meinung sein sollte, hat er wohl "Zerebralphimose". Gut, damit ist die Welt wieder in Ordnung. Ich bin einfach blöd, damit ist auch meine kritik hinfällig. Wie einfach sie doch ist, die reale Welt zwischen finbliner und katechismus...

Richelieu88 hat gesagt…

Der getroffene Hund bellt... Ich habe übrigens nirgends behauptet, dass Sie blöd seien.

Aber hey. Jeder legt sich die Welt zurecht wie er will - wenn Sie also unbedingt beleidigt sein und als "blöd" angesehen werden wollen, kann ich Sie da wohl nicht aufhalten...

Hans hat gesagt…

ronie zu erkennen ist Ihre Stärke nicht.
Sie haben nicht gesagt, ich sei blöd. Nein, nicht so. Aber so: Denn was sollen denn Ihre Eingangstatements zur "weltumspannenden Riesenblödheit" und "Zerebralphimose" sagen? Was ist der zweck desselben? Verzeihen Sie mir, aber noch solchen einführenden Texten schwindet die Freude an sachlicher Diskussion.

"Der getroffene Hund bellt", nun direkt auf mich bezogen. Auch derartige Vergleiche mit der Tierwelt scheinen gut mit Ihrem christlichem Weltbild zu korrelieren. Denke ich mir: Sollte ich mich anstrengen und auf Ihr Niveau begeben? Nein, ich meine nicht.
Ich habe schon mal geschrieben, dass ich den hpd nicht verteidigen will. Dazu weiß ich zuwenig davon. Ich bin gefühlt zumindest seit Jahren nicht mehr auf dessen HP gewesen, ausser jetzt zum diskutiertem Thema. Auf Ihren Text will ich auch deswegen nicht weiter eingehen, weil als Antwort vermutlich weitere herabsetzende Kommentare wie eingangs erwähnt folgen würden. Brauch ich das? Nicht wirklich.

Nur eine kleine Frage hätte ich; Sie schreiben "Wenn die Kirche ordentlich Mist baut dann darf man nach Ansicht des hpd die Kirche kritisieren... IN DIESEM FALL ABER AUCH EIN BEWEIS FÜR DEN ATHEISMUS SEHEN" (GROSS geschrieben von mir). Da Sie hpd besser kennen als ich, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie mir die Quelle dieser behauptung nennen würden. Dann stimme ich Ihnen uneingeschränkt zu, dass hpd irgendwie verblödet ist.
Wenn Ihnen eine Antwort nicht ohne Häme gegenüber mich möglich ist, dann lassen Sie bitte es einfach.